Süd Chilcotin Safari

with No Comments

Süd Chilcotin SafariDie Vielfalt der Flora und Fauna war, zusammen mit der allmorgendlichen unglaublichen Aussicht über schneebedeckte Berge, der entscheidende Faktor, warum ich British Columbia besuchen wollte. Obwohl es viel Biodiversität in Südengland gibt, habe ich nie wirklich die Tiere beobachten können, da sie sehr scheu sind. Die Städte verdrängen immer mehr die Grünflächen und Wälder und damit auch die Tiere, die dort leben. Daher bin ich nach Chilcotin Holidays gekommen, um Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten – wo sie bestimmen wo es lang geht. Wenn du hier einen Kojoten auf dem Weg begegnest drehst du dich um und rennst so schnell du kannst – und hoffst das der Kojote dich uninteressant findet.

Nach meiner Ankunft hoffte ich, Grizzlys und Schwarzbären von nahmen zu sehen – vielleicht sogar ein paar Bärenjunge. Obwohl meine Neugier immer von etwas Furcht vor diesen Raubtieren begleitet ist, wollte ich sie dennoch sehen. Ich hatte Glück, als Kevan mich, und einige der anderen Angestellten der Ranch, zu einer Wiese nur 500 Meter die Straße herunter mitnahm. Dort sah ich meinen ersten Schwarzbären der im Gras rumtollte und uns Menschen vollkommen ignorierte. Wir waren sehr leiste und konnten ihn daher bei seiner Futtersuche beobachten. Dann, nur eine Minute die Straße runter, sahen wir einen weiblichen Schwarzbären mit zwei Jungen. Nachdem ich meinen ersten Schwarzbären gesehen hatte, hatte sich meine Furcht etwas gelegt, auch da wir natürlich unser Bärspray dabeihatten. Die Bären beachteten uns aber gar nicht und daher konnten wir sie in Ruhe beobachten.

Auf der Ranch versuchen wir immer mit den Wildtieren im Einklang zu leben, indem wir ihre Verhaltensweisen und Gewohnheiten respektieren. Das bedeutet, dass man täglich viele unterschiedliche Tiere auf der Ranch beobachten kann: Rotwild, Hühner, Pferde…Ich hatte das Glück einen Rehbock ganz aus der Nähe zu sehen, nur 20 Meter war er von mir entfernt und äste friedlich auf der Wiese. In England laufen die Wildtiere immer sofort weg, sobald man sich nähert. Die Hühner laufen mir auf der Ranch hinterher und erwarten, dass in jedem Eimer etwas zu essen für sie ist. Die Pferde sind genauso. Sie kommen oft um 4 Uhr morgens aus den Wäldern um die Ranch zurück und grasen friedlich zwischen unseren Zelten, während ihre Glocken leise klingeln. Ich liebe es ein Pferd von meinem Zelt aus streicheln zu können. Ich fühle mich bei diesen Tieren zu Hause und der Umgang mit ihnen bringt mich einen Schritt näher an die Natur.

In dem Reichtum der Natur in den South Chilcotin Mountains zu leben ist jeden Tag aufs Neue faszinierend – egal wie lange man schon hier ist.

Rebecca, Groß Britannien

 

Um die englische Version zu lesen, gehen Sie bitte zu South Chilcotin Safari